Eschenweg 12 a, OT Kleinberghofen, 85253 Erdweg

Kuvertierte Mailings

Der Klassiker – ein kuvertierter Werbebrief ist im Dialogmarketing nach wie vor eines der wichtigsten Instrumente in der Kundenbindung und Neukundenakquise.

Macht es IHNEN Spass Briefe zu kuvertieren?

Kuvertieren kann anstrengend sein: Wer schon einmal ca. 2.387 Briefe gefalzt, diese in einen Umschlag gesteckt hat, welcher zuletzt zugeklebt werden musste, hat drei Erkenntnisse über den Versand von Dialogpost gewonnen:
  • Man kennt jetzt alle Arbeitsgänge beim manuellen Kuvertieren von Briefen im Detail.
  • Man möchte diese wunderbare Arbeit nicht noch einmal machen.
  • Man weiß die Vorteile eines Werbe-Partners zu schätzen.
kuvertierte-mailings-1-300x291.jpg
kuvertierte-mailings-2-300x291.jpg
kuvertierte-mailings-3-300x291.jpg

Werbebriefe die das Kundeninteresse wecken

Ein erfolgreiches Kundenmailing lebt von einer aufmerksamkeitsstarken und werbewirksamen Gestaltung – nur so wecken Sie das Kundeninteresse und lösen auf pfiffige Art und Weise einen Kaufimpuls aus!

Profitieren Sie hier von den vielen Möglichkeiten einer persönlichen und individualisierten Ansprache, der Verwendung von interessanten Materialien in einer hervorragenden Verarbeitungsqualität und einem brillanten Vierfarbdruck für Ihre Werbung.

Da ein Kuvert immer das erste ist, was einem Empfänger ins Auge fällt, sollten Sie dafür sorgen, dass sich der Umschlag von den übrigen Sendungen im Postkasten positiv und überraschend abhebt und nicht im täglichen Einheitsbrei untergeht. Haben Sie das Interesse und die Neugier des Adressaten erst einmal geweckt, wird dieser den Umschlag öffnen, um den weiteren Inhalt zu entdecken.

Ein Tipp:

Personalisierte und direkt adressierte Briefe mit werblichem Inhalt bedürfen zudem oftmals nicht der Zustimmung des Empfängers, wie es beispielsweise beim Telefonmarketing der Fall ist.

Marcus Ölsner

Personalisierter Druck

Personalisierung und Individualisierung sind das A und O für werbewirksame und aufmerksamkeitsstarke Mailings. Warum Ihrer Kreativität bei der Realisierung eines Printmailings keine Grenzen gesetzt sind erfahren Sie auf dieser Seite.

personalisierter-druck1.jpg

Warum personalisierter Druck so wichtig ist?

Erfolgreiche Mailingaktionen mit einer hohen Responserate haben eines gemeinsam: Sie wecken das Interesse des Empfängers und erzeugen durch Emotionen einen Kauf- oder Response-Impuls. So etwas erreichen Sie nur mit Werbeanschreiben, die nicht im täglichen Einerlei der Werbung im Briefkasten untergehen. Deshalb ist es besonders wichtig, Ihr Mailing ansprechend zu personalisieren.
briefbogen-anschreiben-211x300.jpg
1. Der Umschlag
Personalisierter Druck fängt also schon bei der Gestaltung des Umschlags an – für den ersten Eindruck gibt es schließlich keine zweite Chance! Wecken Sie also mit einem personalisierten und auffälligen Kuvert oder Selfmailer die Aufmerksamkeit des Empfängers.
2. Das Adressfeld
3. Persönlicher Ansprechpartner
4. Die Persönliche Anrede
5. Die Textpersonalisierung
6. Die persönliche Unterschrift
briefbogen-anschreiben-211x300.jpg

Warum personalisierter Druck so wichtig ist?

Erfolgreiche Mailingaktionen mit einer hohen Responserate haben eines gemeinsam: Sie wecken das Interesse des Empfängers und erzeugen durch Emotionen einen Kauf- oder Response-Impuls. So etwas erreichen Sie nur mit Werbeanschreiben, die nicht im täglichen Einerlei der Werbung im Briefkasten untergehen. Deshalb ist es besonders wichtig, Ihr Mailing ansprechend zu personalisieren.

Personalisierte URLs (PURLS)

Personalisierte URLs runden den Medienmix für ein gelungenes Dialogmarketing optimal ab. Durch die Verknüpfung von Printmailings mit interaktiven Webinhalten bieten Sie Ihrer Zielgruppe entscheidende Mehrwerte.

menuimg4.jpg
qr-code-drucken1.jpg
crossmedia.jpg
1. Wie ermöglicht Selfmailer die Verknüpfung von Offline- und Onlinedialog?
Das ermöglichen wir durch personalisierte Websites, also Internetseiten mit persönlicher URL (PURL). Mit Hilfe der digitalen Response können Sie den durch eine Printwerbung begonnenen Kundendialog online fortsetzen, persönlich intensivieren und beispielsweise durch weiterführende Informationen einen Mehrwert bieten.
2. Was ist das besondere an den personalisierten Websites?
Welche Crossmedia-Leistungen bietet Selfmailer.com für Werbeagenturen?

Wie lautet die Definition von Direct Mailing?

Klassisch definieren wir Direct Mailing als postalische und werbliche Ansprache eines zuvor aus einer Datenbank selektierten Adressaten per Brief – oftmals mit Beigabe eines Flyers. Heutzutage hat sich der Begriff zunehmend in Richtung volladressierter Karten oder Selfmailer gewandelt. Das Charakteristikum "Volladressierung" aber ist geblieben. Hier unterscheidet sich auch das Direktmailing – also ein Mailing mit direkter Ansprache von einer herkömmlichen Postwurfsendung, die beispielsweise "An alle Haushalte" oder "An alle Kaffeetrinker im Unternehmen" geht, ohne dass Adresse und Ansprechpartner bekannt sind oder speziell genannt werden.

Marcus Ölsner
dialogpost_300x178.png

Was kostet ein Kundenmailing?

Lassen Sie Ihre Werbepost innerhalb Deutschlands als so genannte Dialogpost versenden, dann zahlen Sie pro Brief ab 0,28 € Porto für Dialogpost Standard oder ab 0,38 € Porto für Dialogpost Easy. Entscheidend sind die von der Post vorgegebenen Mengen und Größen.

Bei Dialogpost Easy bis 20 Gramm ist bereits eine Einlieferungen ab 500 Stück bundesweit möglich für 0,38 € (Für alle anderen Gewichte: Aufpreis 0,10 € auf das jeweilige Dialogpost-Porto.)

sm_responsecard_modell_big-e1410448236798.jpg

Was gehört in einen Werbebrief?

Ein erfolgreicher Werbebrief zeichnet sich durch einen knappen und gut gegliederten Text aus, der die Alleinstellungsmerkmale Ihrer Marke, Ihres Unternehmens und Ihrer Waren, Produkte und Dienstleistungen enthält und schnell auf den Punkt kommt.

Am besten enthält dieser Text am Schluss eine Handlungsempfehlung, die zusammen mit dem Inhalt des Mailing Anschreibens einen Kaufimpuls hervorruft. Ein Flyer oder Prospekt – mit weiteren Informationen ergänzend zum Anschreiben und eine Antwortkarte – schaden ebenfalls nicht.

Woher bekomme ich Direct Mailing Adressen?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. In der Regel sammeln Unternehmen ihre Kundendaten selbst, um auf einen hochwertigen Bestand qualitativer Adressen zurückgreifen zu können (Stichwort Big Data).

Möchten Sie ein Printmailing versenden und verfügen dabei über keine Adressdatenbank, können Sie sich an spezialisierte Adressverlage oder sogenannte Adressbroker wenden.

Gibt es Mindestmengen bei Dialogpost?

Früher konnte man ab 50 Sendungen pro Leitbereich einliefern. Diese Mindestmengen von 50 Briefen gab es bis 2015. Heute gelten die folgenden Stückzahlen:

Mindestmenge für Dialogpost (0,28 € *)

  • für Dialogpost 200 Briefe pro Leitregion (die ersten beiden Stellen der Postleitzahl stimmen überein) oder
  • 4000 Briefe bundesweit.

Mindestmenge für Dialogpost Easy (0,38€ *)

  • 500 Briefe bundesweit

Wie lange ist Dialogpost unterwegs?

Spätestens vier Tage nach der Einlieferung (Postcode E+4) ist die Dialogpost beim Empfänger.

Nach max. vier Arbeitstagen nach der Einlieferung werden die Mailings durch die Deutsche Post zugestellt. Fazit: Ihre Mailings kommen spätestens nach vier Tagen beim Empfänger an.

Sie möchten keine Agentur-Infos verpassen? Aktuelle Projekte sehen? Dann melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an – Sie können jederzeit widerrufen. Einfach Felder ausfüllen, abschicken und die darauf hin eintreffende E-Mail bestätigen. Übrigens: diese E-Mail-Bestätigung ist für Sie ein zusätzlicher Schutz, damit nicht irgendjemand in Ihrem Namen den Newsletter abonieren kann. Garantiert: Ihre Daten werden nicht weiter gegeben, werden beim Abmelden vollständig gelöscht! Bis bald ...
Newsletter - Anmeldung
Ölsner Werbung & Werbetechnik – Marcus Ölsner
Eschenweg 12 a
OT Kleinberghofen
85253 Erdweg
0 82 54 / 99 66 - 044
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!